TEST | HAGAN OFFTRACE “QUERFELDEIN” LANGLAUFSKI

Nicht nur mit dem Motorrad bin ich am liebsten abseits der Straße/Strecke unterwegs. Genauso ist es auch beim Skifahren und seit neuestem auch beim Langlaufen. 😉 Der Hagan Offtrace ist genau das, wonach ich schon wirklich lange gesucht habe. 

Woher kommt der Gedanke “Querfeldein” mit den Langlaufskiern unterwegs sein zu wollen? Nun, das ist ganz einfach. Ich komme aus dem Innviertel, die Möglichkeiten  Langlaufloipen zu finden sind eher beschränkt. Für eine richtige Langlaufloipe muss man bei uns Richtung Salzburg fahren. Wenn man sich an einem Sonntag Nachmittag dazu aber nicht motivieren kann, den Winter aber dennoch draußen genießen möchte wird man kreativ! 😉 Vergangene Saison hatten wir so viel Schnee, es war ein Traum! Ausgedehnte Wanderungen im Wald mag ich nicht nur im Sommer, sondern vor allem im Winter. Damit das Ganze aber nicht zu langweilig wird,  hab ich versucht meine winterlichen Ausflüge in der Natur mit “zwei Brettl” etwas spannender zu gestalten! 😀  Ich nahm also herkömmliche, ganz normale alte Langlaufski und startete damit in den Wald, querfeldein! Es hat zwar Spaß gemacht, wirklich optimal war es aber dann doch nicht. Langlaufski sind einen Tick zu schmal, um wirklich ausreichend Stabilität im Gelände zu bieten. Auch die Schuppen geben bergauf leider einfach zu wenig Halt, um vorwärts zu kommen. Mein Faizit nach den ersten Stunden im tief verschneiten Innviertler Wald: “Querfeldein Skilanglauf” hat definitiv hohes Potenzial als Wintersportaktivität, nur der richtige Ski dazu fehlt. Dieser Gedanke dürfte auch bei Hagan einmal im Hause gestanden sein.  Komplett überrascht und total begeistert stellte ich fest, dass es in ihrer Produktpalette genau so einen Ski schon gab: den HAGAN OFFTRACE – der richtige Partner für ausgeprägte Skiwanderungen in weiten Ebenen und hügeligen Wäldern!

HaganOfftrace2018©AnnaLarissa-41.jpg

Auch 2017/2018 hatten wir wieder richtig Glück, ein schneereicher Winter mit einigen Traumtagerln! Optimal, um den Offtrace genauer unter die Lupe zu nehmen! 8)

Worin unterscheidet sich der Offtrace zu einem herkömmlichen Langlaufski? 

  1. Die Skibreite: 1-2 cm mehr als ein normaler Langlaufski und das macht sich sehr schnell bemerkbta! Es gibt genau die nötige Stabilität, die es im “Gelände” braucht. Trotz der Breite ist der Ski aber leicht, wendig und agil.
  2. Die Bindung: Auf den ersten Blick stellt man sofort fest, dass es keine gewohnte Langlauf Bindung ist. Nein, es ist eine X-TRACE™PIVOT Bindung, die man mit JEDEM normalen Schuh verwenden kann – genial! Keine Suche nach einem passenden Langlaufschuh mehr. Man nimmt einfach seinen Lieblings Outdoor Schuh. Das spart nicht nur Nerven sondern auch Geld. Außerdem kann man den Ski so auch einmal seinem Partner oder Freuden leihen, denn die Bidnung lässt sich in sekunden schnelle an jede Schuhgröße anpassen! 😉
  3. Die Unterseite: Der Ski wurde auf das Fell-Steig-System umgestellt, somit ist der Schuppenbelag Geschichte! Mit dem Fell-Belag erreicht man,  besonders auf hartem Untergrund, bessere Steigeigenschaften. Bergauf geht’s also richtig vorwärts! 🙂
  4. Die Kante: Der Offtrace hat eine richtige Metallkante, was sich vor allem beim Bergab fahren bemerkbar macht! Keine “wackelige Angelegenheit”, sondern sicher und kontrolliert.

This slideshow requires JavaScript.

 

Stellt sich natürlich noch die Frage, ob man mit dem Ski auch ganz normal Langlaufen gehen kann? Wie gewohnt auf einer Loipe? Ja man kann! 🙂 Die Skier sind zwar etwas breiter, passen aber dennoch in die gespurte Loipe. Klassisches Langlaufen ist null Problem, Skaten geht halt nicht so gut. Aber dennoch, das Einsatzspektrum des Offtrace ist viel breiter als bei einem herkömmlichen Langlaufski! 🙂

Die Kombination Skitouren + Querfeldein Langlaufen ergibt für mich das ultimative Outdoor Winter Sport Paket! 🙂  Vor allem, wenn das Wetter, Lawinengefahr oder sonstige Bedingungen es einmal nicht zulassen hoch auf den Berg zu touren, dann ist der Offtrace eine tolle Alternative. Je nach Lust und Laune kann ich draußen die Natur genießen und mich auf zwei Brettln bewegen – einfach grandios! 🙂
***
Die Längenempfehlung: Skilänge = Körpergröße +10 cm 
Sidecut: 68-60-65
Weight: 1.000g
Rocker: 150
Length: 160 – 200
Core: Wood Core Poplar
Construction: Corex Top Sheet, GFK Top Laminate, Poplar Core, Rubber-Cushioned, Steel Edges
Base: PE-Base With Skin Base

 

2 thoughts on “TEST | HAGAN OFFTRACE “QUERFELDEIN” LANGLAUFSKI

Add yours

  1. Wusste gar nicht, dass es so etwas gibt… ich hab vor kurzem mal Langlauf in Davos ausprobieren dürfen, das hat Spaß gemacht. Danke für den Tipp, was kostet denn der Spaß?

    Liebe Grüße, Jörg

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Up ↑